Über uns

Wir glauben an Leidenschaft und sind gegen Schwarzarbeit!

Das Team


Frank Ohoven - CEO und Gründer

Frank Ohoven – CEO und Gründer

ist seit seiner Erstausbildung im Immobilien-Bereich tätig und hat sich bei der Leitung von grossen strategischen Projekten und Abteilungen in verschiedenen Konzernen stark mit der Verbesserung von Prozessen auseinandergesetzt. Das über die Jahre erarbeitete Wissen und der Wunsch für sich und seine Familie mehr Freiheit zu erlangen, haben Frank Ohoven zur Gründung der gigme.ch AG veranlasst. Mit dem gigme-Konzept will er zudem dafür sorgen, dass alle Menschen ihren Traum vom selbständigen Arbeiten nun endlich leben können.

 
 

Bernhard Glatzel - Head of Product

Bernhard Glatzel – Head of Product und Gründer

konnte als diplomierter Wirtschaftsingenieur sich schon früh bei einem Start-up in Berlin einbringen und hat ein Faible für schlanke Prozesse. Seine IT-Programmier- und Projektmanagementkenntnisse hat er hier in der Schweiz bei einer der grössten IT-Unternehmensberatungen ausgebaut. Bernhard Glatzel ist ebenfalls seit Beginn des Start-ups mit dabei und entwickelt gigme.ch laufend weiter.

 
 

Thomas Löhrer

Thomas Löhrer – Marketing, PR, Funding

  • seit 1999 Partner bei cR Kommunikation AG
  • seit 2003 Partner bei Lichtspiele GmbH
  • seit 2015 Verwaltungsrat bei Atfront AG
 
 

Frank Marthaler

Frank Marthaler – Strategie, Funding, Business Development

  • seit 2016 Verwaltungsrat der Trendcommerce Group AG
  • seit 2016 Verwaltungsrat der C-Level Media AG
  • seit 2014 Verwaltungsrat der SwissQuant Group AG
  • 2007 - 2014 CEO Swiss Post Solutions und Mitglieder der Konzernleitung Schweizerische Post
 
 

Oliver P. Künzler

Oliver P. Künzler – Strategie, Funding, Business Development

  • 1996 - 2016 Gründer und Inhaber Trendcommerce Holding AG
  • seit 2015 Inhaber Sonnenpark Immobilien AG
  • seit 2016 Verwaltungsrat Trendcommerce Group AG
  • seit 2016 Inhaber und Geschäftsführer Olibell Immobilien und Beteiligungen AG

 

Wer wir sind und was wir machen


gigme ist ein Start-up, das allen arbeitsfähigen Menschen eine Plattform bietet, um ihre Dienstleistungen schweizweit zu offerieren. In wenigen Klicks können Personen, die ihre Dienstleistungen anbieten möchten, anfangen ganz unabhängig zu arbeiten. Dienstleister müssen sich nicht um Sozialabgaben, Versicherungen oder Steuern kümmern. Die ganze Administration erledigt das gigme-Backoffice. Jeder Dienstleister ist zudem durch unseren Versicherungspartner Generali ganz automatisch gegen Berufsunfall, Nicht-Berufsunfall und Lohnausfall versichert. Einfacher geht's nicht!

Alle Dienstleister auf gigme.ch entscheiden selber, wie viel sie pro Stunde verdienen und wann und wo sie ihre Einsätze leisten möchten. Mit ganz wenigen Klicks kann sich damit jedermann – gratis und ganz ohne administrative Hürden - Richtung Traumjob bewegen. gigme möchte mit diesem innovativen Konzept nicht nur Neben- und 100%-Jobs kreieren, sondern auch Leute ansprechen, die eine Leidenschaft in sich tragen, aber sich bisher nicht trauten, damit auch wirklich Geld zu verdienen. Wir wollen zeigen, dass Arbeit, wenn man sie selbständig verrichtet, Spass und Freude macht.

Auf der anderen Seite können sich auf gigme.ch Privatpersonen oder Unternehmen registrieren, die beispielsweise einen Gärtner, eine juristische Beraterin oder jemanden für Klavierlektionen suchen. Auch wer zum Beispiel bei der Installation eines WLAN-Netzes oder bei der Eingabe eines Baugesuchs Hilfe braucht, wird auf gigme fündig. Das Finden einer passenden Fachperson wird durch die vorherigen Bewertungen durch Personen und Firmen, welche den Dienstleister bereits schon einmal gebucht haben, ganz leicht gemacht.

 

 

Warum wir machen, was wir machen


Wir glauben an Leidenschaft! 

Viele Menschen sind in ihren Jobs gefangen. Mithilfe von gigme können Personen, die nur noch arbeiten, um ihre Rechnungen zu begleichen, nun in eine völlig neue Arbeitswelt einsteigen. Dank der neuen Schweizer Plattform können sie endlich anfangen etwas mit Spass und Leidenschaft zu machen. Dank gigme erhalten sie weiter auch die Möglichkeit, einen höheren Lohn zu verdienen. Auf dem flexibelsten Arbeitsplatz der Schweiz muss sich zudem niemand mehr um die mühsame Administration kümmern. Personen, die sich auf gigme.ch anmelden können ihre Zeit besser einteilen und erhalten insgesamt eine höhere Selbstentscheidungsfreiheit. Zudem bekommen Dienstleisterinnen und Dienstleister dank gigme auch die Perspektive und Chance einmal ein eigenes Unternehmen aufzubauen.

Wir sind gegen Schwarzarbeit!

Auch für Auftraggeber, dh. Leute, die auf der Suche nach einer speziellen Dienstleistung sind, fällt die Administration auf gigme.ch komplett weg. Privatpersonen und Firmen müssen sich weder um die gesetzlichen Abrechnungen oder Versicherungen, noch um die Lohnabrechnungen von den via gigme angeheuerten Dienstleistern kümmern. Dadurch werden temporäre Anstellungen generell günstiger. Die Vermittlungsplattform gigme.ch leistet mit ihrem preiswerten, vollautomatisierten Abrechnungssystem zudem einen Beitrag die Schwarzarbeit in der Schweiz zu reduzieren. Das revolutionäre gigme-Konzept macht Schwarzarbeit unnötig, da sich die Differenz zwischen Verdienst und Kosten (für AHV, Versicherung, etc.) auf ein Minimum reduziert. 

Wir möchten etwas gegen die Arbeitslosigkeit unternehmen!

Weil auch Menschen in einer Phase von Arbeitslosigkeit dank gigme ganz schnell und einfach eine Beschäftigung finden (beispielsweise auch in einem ganz anderen als dem angestammten Berufsumfeld), reduziert unser Portal so auch die Arbeitslosigkeit in der Schweiz. Zu guter Letzt fördert gigme die Entstehung und Gründung von vielen kleinen und später grösseren Unternehmen. Denn, weil die Buchung einer Dienstleistung noch nie so einfach war, erhalten viele zukünftige Unternehmerinnen und Unternehmer jetzt die einmalige Chance zu zeigen, was in ihnen steckt.

Wir sind Pioniere!

Dank dem neuen Schweizer Start-up wird die sogenannte «gig economy» nun auch Einzug in die Schweiz halten. In den USA sind laut einer Studie schon 53 Millionen Menschen (dh. ein Drittel der arbeitenden US-Bevölkerung) in der neuen Gig-Arbeitswelt angekommen. Gig kommt von «Auftritt» und bedeutet, dass Arbeitnehmer sich nicht mehr an einen Arbeitgeber binden, sondern sich selber mehrere, eigenständige Jobs suchen. 

Mit gigme haben wir also nichts geringeres vor als den Arbeitsmarkt zu revolutionieren. Als Schweizer Dienstleistungsvermittler mit integrierter Payroll und Versicherung wollen wir eine ganz neue Arbeitswelt schaffen. Melden Sie sich sofort an und werden Sie ein Teil dieser neuen Arbeitswelt. Herzlich willkommen bei gigme!

 

 

Die Entstehung und Geschichte von gigme


gigme-Gründer Frank Ohoven hatte schon immer diesen einen Traum: Er wollte selbständig werden und die darin verborgene Freude weitergeben. Der Familienvater wollte auch im Beruf sein eigener Herr und Meister werden. Frank glaubte zudem immer daran, dass man Geld am einfachsten nur mithilfe einer grossen Portion Leidenschaft verdienen kann. Mit gigme hat der Fan von Vereinfachungen sich seinen Traum nun erfüllt. Dies, indem er die vielen komplizierten Administrationsprozesse für seine Kunden eliminiert hat.

Das Schöne am neuen Schweizer Start-up ist, dass Frank Ohoven mit gigme nun dafür sorgt, dass sich alle, die ebenfalls unabhängig und flexibel arbeiten möchten, dies nun ganz einfach können. «Irgendwann bekam ich nämlich mit, dass auch ganz viele meiner Freunde diesen Wunsch nach selbstbestimmter Arbeit in sich tragen», wie gigme-CEO Frank Ohoven ausführt. Auf gigme.ch können alle, die sich bisher nicht trauten, jetzt ganz langsam anfangen, sich beruflich auf die eigenen zwei Beine zu stellen. So kann man eine Dienstleistung anfangs vielleicht nur während einer Stunde pro Woche anbieten (weil man eventuell in einem 100%-Job gefangen ist). Mit zunehmender Nachfrage und steigendem Erfolg kann man sein Dienstleistungsangebot dann aber stetig ausbauen und immer mehr Menschen zukommen lassen. «So können sich mithilfe von gigme jetzt alle ihren Traum vom flexiblen und freien Arbeiten erfüllen», wie Frank zufrieden erklärt.

 

Der gigme Song


Zum gigme Song auf Soundcloud